Mitglied im Händlerbund

Der Jahreswechsel ist für euch Menschen meist eine schöne Zeit

Alle Jahre wieder: 


Der Jahreswechsel ist für euch Menschen meist eine schöne Zeit ,doch was für euch Menschen ein alter (aber sinnloser) Brauch ist , ist für uns sehr oft eine Höllen Qual. Schließlich verstehen wir ja auch nicht, was der Trubel den Ihr Menschen veranstalltet soll. Viele meiner Hundekumpels leiden unter großer Angst, haben Stress, zittern, jaulen, sogar bis hin zu Durchfall und Erbrechen kann es kommen. Beruhigen nützt leider wenig bis gar nicht, im Gegenteil es kann die Angst sogar noch verstärken.


 

 

 

 

 

 

Hier ein paar Tipps, wie Ihr uns die Silvester Zeit erleichtern könnt:

 

Bevor es Richtig knallt:

  • Eure Gassirunde am besten auf sehr kurze Runden in der Nähe des Hauses reduzieren.
    So hat dein Hund das Gefühl, schnell nach Hause flüchten zu können.

  • Wenn es längere Gassirunden sein sollten, vermeide trotzdem (besonders bei einem sehr ängstlichen Kollegen)
    an den Tagen vor und nach Silvester die Runde im “Stammrevier”. So kann später keine schlechte Erinnerung  an seine Umgebung zurückbleiben. (Ich belle hier aus Erfahrung!)

  • Ihr solltet uns an Silvester keinesfalls freilaufen lassen, auch wenn wir sonst perfekt hören.
    Jedes Jahr laufen viele meiner Freunde , durch einen Knaller erschreckt, einfach los und sind weg und verlieren sogar die Orientierung.
    Schlimmeres möchte ich euch eigentlich gar nicht erzählenm aber es sind auch schon einige meiner Freunde einfach vor ein Auto gelaufen
    weil sie solche Panik hatten.

  • Am Silvestertag ist es am frühen Morgen meist weniger schlimm als gegen Abend hin.
    Daher mein Tip: Gassi Runde auf die frühen Morgenstunden legen und nachher nur mehr kurze Gassirunden machen.

 

DIe Nacht des Grauens:

  • Am besten lässt Du Deinen Hund zum Jahreswechsel im Haus und schließt Fenster, Türen und Vorhänge um
    Geräusche und Lichteffekte möglichst gut abzuschirmen.

  • Natürlich ist auch euer Verhalten ganz dolle wichtig. Übermäßiges Zureden, Bedauern und Streicheln kann vollkommen nach hinten los gehen,
    denn Dein Hund fühlt sich dann in seiner Angst noch bestärkt. Aber nichts desto trotz soll er auf jeden Fall wissen, dass Du für ihn da bist und über Ihn wachst. Daher gib du ihm einfach die Möglichkeit, dass er sich zu dir kuscheln kann, wenn er das möchte, und du versuchst dann beruhigend auf ihn einzuwirken.

  • Auch wenn es sehr schwer ist; am einfachsten ist es selber Ruhe zu bewahren (nicht zum neuen Jahr Jubeln überschwenglich freuen etc.)
    und deinem Hund  einfach vermitteln, dass es keinen Grund zur Angst gibt. Denn deine Stimmung beeinflusst die deines Hundes extrem.

 

Was sonst noch helfen könnte:

  • Bachblüten Kekse oder Globulis, besser noch eine individuelle Bachblüten Mischung für deine Hund
    (unbedingt schon ein paar Tage vorher geben!)

  • Musik oder den Fernseher anmachen (aber in einer nicht zu hohen Lautstärken, nur so dass es das Knallen ein wenig übertönt)

  • sein Lieblingsspielzeug oder ähnliches können auch sehr gut ablenken.

  • sein/ein Kauknochen um dem Stress entgegen zu wirken (Hunde bauen Stress über das kauen sehr gut ab)

 

 

Ein schönes, Stress- und Panikfreies Silvester
wünscht euch und euren Hunden

Tommy vom Mönchengladbacher Barf Shop

 

 

boeller2

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Bachblüten SILVESTER Bachblüten SILVESTER
Inhalt 150 Gramm (0,50 € * / 10 Gramm)
ab 7,50 € *
Top
Facebook Newsletter Bonussystem Unser Laden